Sonntag, 23 Juli 2017 17:12

Sieg und SB in der Schweiz

Der Ausflug für Christina in die Schweiz hat sich gelohnt.

Nur zwei Tage nach ihrer erfolgreichen Titelverteidigung bei den Deutschen Meisterschaften in Erfurt stand Christina am 11. Juli wieder in Luzern am Start. Zum ersten Mal nahm Christina beim Meeting "Spitzen Leichtathletik Luzern" teil und konnte sich, live übertragen von Eurosport, direkt in die Siegerliste eintragen. Eine taktische Meisterleistung mit feinem Endspurt wurden mit einer neuen Saisonbestleistung von 2:01,31 und einem Diamanten als Siegprämie belohnt.

Nach einer schwierigen Druckphase, mit nicht erfüllter Norm für die Weltmeisterschaften in London, bis hin zu den Meisterschaften in Erfurt, gönnte sich Christina nun eine Woche Auszeit in der Schweiz.

Wieder "frisch" und "hungrig" ging es am 18.07. nach Bellinzona für die "Gala dei Castelli". Aufgrund des leistungsstarken Teilnehmerfelds mit unter anderem der Doppel-Halleneuropameisterin Selina Büchel stand diesmal die Zeit im Vordergrund.

Christina ordnete sich bei einem erwartet sehr hohen Anfangstempo im Mittelfeld ein, lief bei ca. 58 Sekunden in die zweite Runde und hielt durchgehend Kontakt zur Spitzengruppe. Vielleicht hätte sie den Endspurt etwas früher ansetzen sollen. Dann wäre vielleicht sogar ein Podiumsplatz möglich gewesen. Denn auf der Zielgerade schob sich die große Münchnerin immer mehr an die vorderen Plätze heran und belegte am Ende mit 2:00,77 den 5. Platz. 2:00,77 - Saisonbestzeit und Unterbietung der von der IAAF und dem DLV geforderte Zeit von 2:01,00 für die Weltmeisterschaft in London Mitte August. 

Ob Christina nun in London zu sehen sein wird muss nun der Deutsche Leichtathletik Verband entscheiden. Ihre Pflicht hat Christina erfüllt.

 

 

 

More in this category: « Titelverteidigung in Erfurt

Suche